Geschichte

Vor langer Zeit...

Das Geschlecht ten Ham ist sehr alt. In der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts kommt der Name schon in Doetinchem vor. Eine berühmte Vorfahrin war Mechteld ten Ham aus 's-Heerenberg.

Mechteld ten Ham wurde 1605 der Hexerei angeklagt. Sie wollte einen Prozess, um zu beweisen, dass sie keine Hexe war. Allerdings waren sich die Zeugen vor Gericht schon von vornherein einig, dass Mechteld Mensch und Tier behext hatte, sodass sie krank wurden und schließlich starben. Darüber hinaus gingen durch ihre Magie angeblich Ehen kaputt und misslangen die Ernten.

Während des Prozesses wurde Mechteld einer Wasserprobe unterzogen. Wenn sie auf dem Wasser treiben würde, wäre sie eine Hexe, wenn sie sinken würde, wäre sie das nicht. Mechteld blieb über Wasser ...

Sie wurde dann so lange gefoltert, bis sie gestand, eine Hexe zu sein. Mit diesem Bekenntnis in der Tasche urteilte das Gericht, dass sie verbrannt werden musste. Am 25. Juli 1605 wurde Mechtheld auf den Scheiterhaufen geführt.

Weitere Informationen finden Sie auf mechteldtenham.nl

Der Stammbaum der Schuhmacher und Reparateure Ten Ham

Hendrik I ten Ham (ca.1730 Terborg - ca. 1807 Barneveld)

Hendrik heiratete am 21. März 1759 Gerritje Willems, 1722 Terborg - 1813 Arnhem) in Terborg. Hendrik ten Ham war Schuhmacher und er kaufte sich im Jahre 1787 an der Grote Straat in Barneveld ein Haus. Dort gründete er eine Schuhmacherei. Hendrik I starb ungefähr mit 77 Jahren. Seine Witwe Gerritje verkaufte 1807 das Haus. Hendrik und Gerrit hatten u. a. einen Sohn Jan, der am 16. Dezember 1759 in Barneveld geboren wurde.

Jan ten Ham (1759 Barneveld - 1837 Barneveld)

Jan war, wie sein Vater, Schuster in Barneveld. Am 1. Mai 1796 heiratete er Hendrikje van Voorst aus Barneveld, die um 1769 in Barneveld geboren wurde. Sie war die Tochter von Evert van Voorst und Jannetje Willems. Jan starb am 5. Januar 1837 im Alter von 76 Jahren und Hendrikje am 4. Juli 1814 im Alter von 45 Jahren. Jan und Hendrikje hatten einen Sohn, Hendrik, der um 1807 in Barneveld geboren wurde.

Hendrik II ten Ham (ca. 1807 Barneveld - 1866 Lunteren (Ede)

Hendrik ten Ham, 21 Jahre alt, Schuhmacher von Beruf, heiratete am 27. Mai 1828 Maartje Blankes, 26 Jahre alt auf dem Standesamt von Ede. Hendrik wohnte damals in Barneveld und Maartje in Lunteren. Hendrik hat am 8. Januar 1846 die Geburt seines Sohns Evert, der am 7. Januar morgens um 08.00 Uhr in ihrem Haus in Lunteren geboren wurde, ins Gemeinderegister eintragen lassen. Bemerkenswert ist, dass Hendrik damals etwa 40 Jahre alt war und Maartje 45. Heinrich II starb am 29. Mai 1866 im Alter von 59 Jahren und Maartje am 16. November 1891 im Alter von 89 Jahren.

Evert I ten Ham (1846 Ede - 1927 Ede)

Am 7. Oktober 1871 heiratete Evert ten Ham, 25 Jahre, von Beruf Schuhmacher in Ede, Antonia Koebrugge, 23 Jahre, sie war von Beruf Dienstmädchen. Von beiden waren die Eltern bereits verstorben. Am 8. Juli 1872 lies Evert die Geburt seines Sohns Hendrik, geboren 7. Juli um 16.30 Uhr, registrieren. Das Register vermeldet, dass als Zeugen zwei Polizisten auftraten. Evert I starb am 7. Oktober 1927 im Alter von 81 Jahren in Ede und Antonia am 10. Januar 1901 im Alter von 53 Jahren auch in Ede.

Hendrik III ten Ham (1872 Ede - 1946 Woudenberg)

Hendrik, Schuhmacher in Ede, heiratete am 23. August 1902 im Alter von 30 Jahren Ottie Koudijs aus Ede, 30 Jahre alt und von Beruf Dienstmädchen. Hendrik und Lottie zogen später mit der Schuhmacherei nach Woudenberg um. Hendrik und Lottie hatten acht Kinder, darunter zwei Schuhmacher: Louis und Evert II.

 

Evert II ten Ham (1906 Woudenberg - 1968 Woudenberg)

Evert, Schuhmacher in Woudenberg war mit Johanna Vaarkamp verheiratet. Sie hatten fünf Kinder, darunter zwei Schuhmacher: Hendrik IV und Pieter. Evert II starb im Alter von 62 Jahren.

 

Hendrik IV Ten Ham (1938 Woudenberg - 1998 Woudenberg)

Hendrik, Schuhmacher in Woudenberg heiratete 1964 Roelina Femmegina Doldersum, Schuhmacherin in Amersfoort. Sie hatten einen Sohn mit dem Namen Evert, geboren am 7. November 1966. Heinrich IV starb im Alter von 59 Jahren.

 

Evert III ten Ham (1966 Woudenberg - heden)

Evert III, Ham - zunächst Schuhmacher in Woudenberg, dann seit 1996 Schuhmacher in Amersfoort (erst Javavastraat, dann Leusderweg) - ist die achte Generation in einer langen Reihe von Schuhmachern.

Heute arbeiten Evert III, seine Mutter Roelie und Onkel Pieter (früher Schuhmacher in Utrecht) zusammen in der Schuhmacherei am Leusderweg Amersfoort. Alle drei sind, ebenso wie viele Generationen vor ihnen, fachmännisch und unermüdlich mit dem "Flicken von Schuhen" beschäftigt.